Fünf Gründe für den Einkauf, sich auf Prozessoptimierung durch Automatisierung zu konzentrieren

Oft prägen veraltete und ineffiziente Arbeitsweisen die Abläufe in Einkaufsabteilungen. Manuelle Tätigkeiten, die zeitaufwändig und fehleranfällig sind, hindern Einkaufsteams daran, sich auf wichtigere Aufgaben zu konzentrieren. In einer zunehmend digitalisierten B2B-Welt muss der Einkauf seine Prozesse optimieren und die operative Effizienz verbessern, um wettbewerbsfähig und widerstandsfähig zu bleiben. Die Automatisierung von Einkaufsprozessen mit digitalen Automatisierungstools führt zu optimierten Prozessen. Hier sind fünf Gründe, warum sich der Einkauf auf Prozessoptimierung durch Automatisierung konzentrieren sollte.

Share:

Teilen Sie auf linkedin
Teilen Sie auf xing
Teilen Sie auf facebook
Teilen Sie auf twitter

1. Einkaufsabteilungen, die ihre Prozesse automatisieren, sind erfolgreicher.

Die Automatisierung der Schritte entlang des P2P-Prozesses bietet zahlreiche Wettbewerbsvorteile, wie z. B. weniger Stress für Einkäufer:innen und die Möglichkeit, ihre Energie auf andere Bereiche zu konzentrieren. Das verdeutlicht Netfira-Kunde Gardner Denver: "Wir haben manuelle Tätigkeiten auf ein Minimum reduziert und nun mehr Zeit für wichtige Aufgaben." Erfahren Sie hier, wie die Netfira es Gardner Denver ermöglicht hat, Prozessoptimierung und durch die Automatisierung von Einkaufsprozessen zu erreichen.  

2. Einkaufsteams, die in Automatisierung investieren, können ihr Potenzial voll ausschöpfen.

Wesentliche Aufgaben im Einkauf werden oft vernachlässigt, weil die tägliche Arbeit von aufwändigen manuellen Tätigkeiten dominiert wird. Die automatisierte Dokumentenverarbeitung entlastet Teammitglieder von manueller Arbeit, erhöht die Zuverlässigkeit, ermöglicht kürzere Bearbeitungszeiten und senkt die Kosten. Einkäufer:innen können Aufgaben effizienter, schneller und vorausschauender erledigen, wodurch das strategische, kreative und wertschöpfende Potenzial des Beschaffungsteams freigesetzt wird. Sie können die gewonnene Zeit für andere wichtige Tätigkeiten wie Lieferantenbeziehungen nutzen.

3. Einkäufer:innen, die auf digitale und automatisierte Prozesse setzen, sind zuverlässigere Geschäftspartner.

Automatisierte Prozesse, die auf modernsten Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI), App-Technologien oder Cloud-Lösungen basieren, ermöglichen mehr Voraussicht und Flexibilität gegenüber unvorhergesehenen Herausforderungen oder Kundenanforderungen. Darüber hinaus helfen diese digitalen Automatisierungstools dabei, Einkäufer:innen in digitale Einkäufer:innen zu verwandeln. Die drei Säulen des modernen Einkaufs sind die interne und externe Vernetzung, Produktion und Wertschöpfung sowie die Etablierung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Der Einkauf agiert als Moderator an den Schnittstellen zu internen Partnern - wie Controlling und Rechnungswesen - und externen Partnern - zum Beispiel Lieferanten - und erhöht seine Beiträge entlang der Wertschöpfungskette. Als digitale Manager:innen etablieren sich Einkäufer:innen als belastbare Geschäftspartner innerhalb und außerhalb des Unternehmens. In unserem Blogartikel erhalten Sie mehr Informationen wie digitale Transformations-Tools die Rolle des Einkäufers zukunftssicher macht.  

4. Einkaufsabteilungen, die neue Technologien nutzen, können effizienter und transparenter handeln.

Neue Automatisierungstechnologien sind Treiber Prozessoptimierung und im Einkauf. Digitale Automatisierungstools auf der Grundlage von Künstlicher Intelligenz, Robotoc Process Automation (RPA) und Cloud Computing unterstützen einen modernen und effizienten Arbeitsstil. KI und RPA digitalisieren und automatisieren sich wiederholende, manuelle und fehleranfällige Prozesse. Erfahren Sie in unserem Blogartikelwarum vor allem KI geeignet ist, um Prozesse und Belegflüsse im Einkauf zu automatisieren. Cloud-Lösungen machen Ihr Unternehmen flexibler, agilerund zukunftsicher. Mit SaaS-Lösungen entfällt die Notwendigkeit, Hardware und Software zu kaufen, zu installieren, zu warten und zu aktualisieren. Einkäufer:innen können die Anwendungen sofort nutzen. Cloudbasierte SaaS-Lösungen stehen für Effizienz, Kosteneffizienz und Skalierbarkeit. Lesen Sie mehr über dieVorteile einer SaaS-Lösung im Einkaufin unserem Blogartikel. 

5. Einkaufsabteilungen, die Prozessoptimierung durch Automatisierung vorantreiben, bleiben langfristig wettbewerbsfähig.

Prozessoptimierung geschieht und nicht von allein - wenn der Einkauf im im Zeitalter von Industrie 4.0zukunfts- und wettbewerbsfähig sein will, muss ers eine Prozesse, Vorgehensweisen sowie seine Geschäftsmodelle anpassen. Die zukünftige Komplexität der digitalisierten Geschäftsprozesse und die daraus resultierende Datenmenge erfordern intelligente Ansätze. Zudem ist eine gute Datenqualität eine zwingende Voraussetzung für die erfolgreiche Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Softwarelösungen für die Automatisierung von Einkaufsprozessen ermöglichen Prozessoptimierung und operative Effizienz.  

Fazit: Prozessoptimierung durch Automatisierung

Es ist wichtig, Einkaufsprozesse zu automatisieren, um sicherzustellen, dass Teams für unvorhergesehene Herausforderungen gerüstet sind und zukünftige Chancen schnell ergreifen können. Digitalisierung und Prozessoptimierung führen zu Effizienzsteigerungen, Kostensenkungen sowie Flexibilität und Agilität in einer komplexen und anspruchsvollen B2B-Welt.

Whitepaper: Dokumentenauto-matisierung entlang des P2P-Prozesses

Fallstudie Fissler

Die Fissler GmbH hat ihre Einkaufsprozesse mithilfe der KI-gestützten Netfira-Plattform erfolgreich digitalisiert und automatisiert.

Weiterlesen