5 Gründe warum Ihr Unternehmen jetzt auf Digitalisierung setzen sollte

1. Unternehmen, die ihre Prozesse digitalisieren, sind erfolgreicher.

Digitale Technologien können für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, also zur Prozessoptimierung und Prozessinnovation, genutzt werden. Dazu werden Managementansätze wie das Qualitätsmanagement, das Prozessmanagement und das Technologiemanagement eng mit Digitalisierungsprojekten verknüpft.

Die Digitalisierung eines Prozesses innerhalb eines Unternehmens bietet zahlreiche Wettbewerbsvorteile, z. B. die verringerte Belastung der Einkaufsmanager und die Möglichkeit, ihre Energie für andere Aufgaben zu verwenden. Das bestätigt der Global Commodity Manager unseres Kunden Gardner Denver: „Wir können manuelle Aktivitäten auf ein Minimum reduzieren, sodass wir mehr Zeit für wichtige Aufgaben haben.“

2. Unternehmen, die sich digital aufstellen, können ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Digitalisierung schafft Erleichterung im manuellen Arbeitsaufwand, reduziert Fehler, erhöht die Qualität, ermöglicht kürzere Bearbeitungszeiten und reduziert Kosten. Aufgaben können effizienter, schneller, zuverlässiger und vorausschauender erledigt werden. Die gewonnene Zeit und die freigelegten Ressourcen können für andere wichtige Aktivitäten eingesetzt werden. Das strategische, kreative und wertschöpfende Potenzial Ihres Teams kann somit voll ausgeschöpft werden.

In Einkaufsabteilungen beispielsweise werden wesentliche einkäuferische Aufgaben aufgrund der Vielzahl manueller Tätigkeiten häufig vernachlässigt. Dank digitaler Automatisierungs-Tools haben Einkäufer mehr Zeit für Beziehungspflege, Lieferantenbewertung und die Auswahl von Lieferanten.

3. Unternehmen, die auf digitale und automatisierte Abläufe setzen, sind ein verlässlicherer Geschäftspartner.

Datenbasierte digitale Abläufe ermöglichen eine höhere Transparenz. Automatisierte Prozesse auf Basis von digitalen Technologien wie Künstlicher Intelligenz, App-Technologien oder Software-as-a-Service-Lösungen ermöglichen mehr Planungssicherheit, Agilität und Flexibilität in Hinblick auf unvorhergesehene Veränderungen oder Kundenwünsche.

Im Einkauf ermöglichen digitale Automatisierungs-Tools den Wandel des traditionellen Einkäufers zu einem digitalen Einkäufer. Die drei Säulen des modernen Einkaufs sind interne und externe Vernetzung, Produktion und Wertschöpfung sowie die Etablierung neuer digitaler Geschäftsmodelle. Der Einkauf fungiert als Moderator an den Schnittstellen zu internen Partnern – zum Beispiel zu Controlling und Buchhaltung – und externen Partnern – zum Beispiel Lieferanten – und ermöglicht neue signifikante Beiträge entlang der Wertschöpfungskette. Der Einkäufer 4.0 etabliert sich als digitaler Manager als ein belastbarer Business-Partner innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Unser Blogartikel beschäftigt sich ausführlich mit dem modernen Einkäufer als digitaler Einkaufsmanager.

 4. Unternehmen, die neue Technologien einsetzen, können effizienter und transparenter agieren und ihre Prozesse optimieren.

Neue Technologien treiben die Digitalisierung in Unternehmen voran. Digitale Automatisierungs-Tools wie beispielsweise Künstliche Intelligenz, Robotic Process Automation und Cloud Computing unterstützen modernes und effizientes Arbeiten.

KI und RPA digitalisieren und automatisieren repetitive, manuelle und fehleranfällige Prozesse. Erfahren Sie in unserem Blogartikel, warum sich insbesondere KI zur Digitalisierung von manuellen Prozessen und Belegflüssen im Einkauf eignet.

Cloud-Lösungen stellen Ihr Unternehmen flexibler, agiler und zukunftsfähig auf. Mit SaaS-Lösungen entfallen der Kauf, die Installation, die Wartung und die Aktualisierung von Hard- und Software. Sie können Ihre Anwendungen sofort nutzen. Cloudbasierte SaaS-Lösungen stehen für Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Skalierbarkeit. Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer SaaS-Lösung im Einkauf in unserem Blogartikel.

5. Unternehmen, die die digitale Transformation nun vorantreiben, bleiben auf lange Sicht wettbewerbsfähig.

Die digitale Transformation ist kein Selbstläufer – wenn Ihr Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0zukunfts- und konkurrenzfähig bleiben soll, müssen Sie Ihre Prozesse, Ansätze und Geschäftsmodelle anpassen. Die zukünftige Komplexität der digitalisierten Geschäftsprozesse und das resultierende Datenvolumen erfordern intelligente Ansätze. Die Digitalisierung von Produkten und Prozessen ist zudem die Voraussetzung für die Entstehung und das Funktionieren von digitalen Geschäftsmodellen. Darüber hinaus ist eine gute Datenqualität zwingende Voraussetzung für die erfolgreiche Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen. Softwarelösungen zur Automatisierung von Geschäftsprozessen auf Basis zukunftsorientierter Technologien ermöglichen die immer wichtiger werdende digitale Vernetzung von Unternehmensprozessen. So bleiben Sie auch in Zukunft konkurrenz- und wettbewerbsfähig.

Fazit

Es ist wichtig, die Prozesse Ihres Unternehmens zu digitalisieren, um sicherzustellen, dass Sie für unvorhergesehene Herausforderungen gerüstet sind und zukünftige Chancen schnell nutzen können. Modernisierung, Optimierung und die damit verbundene Effizienzsteigerung, Kostensenkung, Flexibilität und Agilität in einer komplexen und herausfordernden B2B-Welt sind nur einige Gründe, warum Sie Ihre Unternehmensprozesse mit der passenden Softwarelösung automatisieren sollten. Dabei ist es ratsam, mit bestimmten Abteilungen zu beginnen, die dann als Digitalisierungstreiber im Unternehmen etabliert werden können.

Starten Sie heute Ihr Digitalisierungsprojekt, damit Sie morgen erfolgreich sein können!

Hier erfahren Sie, warum sich dafür insbesondere der operative Einkauf eignet.

Blog

Warum Sie sich im Einkauf für eine SaaS-Lösung entscheiden sollten

Der Einsatz von Automatisierungssoftware ermöglicht dem Einkauf, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Doch die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten im Einkauf gestaltet sich nicht selten schwieriger als gedacht. Ein wichtiger Grund ist hierbei die schiere Masse an elektronischen Tools: Vom Spezialisten bis zum Full-Suite-Provider gibt es rund 200 digitale Tools für den Einkauf auf dem deutschsprachigen Markt. Warum Sie sich aber auf jedem Fall für eine Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) entscheiden sollten, erfahren Sie hier.

Weiterlesen "
Blog

Der Einkauf und die Corona-Pandemie: Ist die digitale Transformation gelungen?

Seit fast einem Jahr hat die Corona-Pandemie die Weltwirtschaft fest im Griff. Schon im Frühjahr 2020 wurde schnell deutlich, dass Deutschland in puncto Digitalisierung hinterherhinkt. Das betrifft nicht zuletzt auch den Einkauf. Doch wie sieht es heute mit der digitalen Transformation aus? Konnte der Einkauf seine Lehren aus der Corona-Krise und den damit verbundenen Heraus- und Anforderungen ziehen?

Weiterlesen "
Blog

Warum der Einkauf auf digitale Lieferantenanbindung setzen sollte

Die Einsicht und die Bereitschaft den Einkauf mithilfe von Softwarelösungen zu automatisieren sind gegeben, doch die Umsetzung eines Digitalisierungsprojekts wird oft bereits durch die Vielzahl an Lösungsangeboten erschwert. Wie also vorgehen? Checklisten können helfen, um den richtigen Kriterien bei der Auswahl Beachtung zu schenken. Warum die Automatisierungslösung insbesondere eine unkomplizierte und schnelle digitale Lieferantenanbindung ermöglichen sollte, verrät dieser Blogartikel.

Weiterlesen "
Blog

Datenqualität als Wettbewerbsfaktor

KI und Big Data sind Treiber neuer digitalisierter Geschäftsmodelle. Viele Mitarbeiter im Einkauf verfügen jedoch noch nicht über die richtigen Tools, um bei ihrer täglichen Arbeit von Big Data zu profitieren. Als Basis müssen Sie zuerst die kleinen Daten in den Griff bekommen. Lesen Sie hier, welche Rolle saubere Daten bei der Beschaffung spielen und wie künstliche Intelligenz zu einer höheren Datenqualität führen kann.

Weiterlesen "

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den Blog-Posts, Neuigkeiten, Updates, Initiativen und vielem mehr von Netfira. 

Wenn Sie auf Abonnieren klicken, stimmen Sie zu, in die Netfira-Newsletter-Mailingliste aufgenommen zu werden. Sie können sich jederzeit per E-Mail abmelden.

Wir verwenden Cookies

Wir verwenden Cookies und andere Tracking-Technologien, um Ihr Surferlebnis auf unserer Website zu verbessern, unseren Website-Verkehr zu analysieren und zu verstehen, woher unsere Besucher kommen. Durch Klicken auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung ALLER Cookies zu.